zum Inhalt springen
Geistes-, sozial- und kulturwissenschaftliche Perspektiven

Sonderpädagogik als Erfahrungs- und Praxiswissenschaft

Herausgeber*innen: Dederich, Markus; Ellinger, Stephan; Laubenstein, Désirée

Was die Sonderpädagogik als Problem identifiziert und welche Strategien sie zur Bearbeitung dieser Probleme entwickelt, wird einerseits durch ihre theoretischen Grundannahmen, Begriffe und Methodologien vorgegeben. Gleichzeitig ist sie aber auch stets von ihren Gegenstandstheorien abhängig, so z.B. von ihrem Verständnis von Beeinträchtigung/Behinderung sowie von Pädagogik, Erziehung und Bildung. Grundanliegen des Buches ist eine kritisch-konstruktive Auseinandersetzung mit der empirisch-quantitativen bzw. evidenzbasierten Forschung und die Suche nach Möglichkeiten, andere – –zuletzt ins Hintertreffen geratene – – Forschungsorientierungen wieder stärker in den Fokus zu rücken.

Aus dem Inhalt:

  • Erfahrung und Praxis
  • Theorie in der Sonderpädagogik
  • Methodologische Zugänge in sonderpädagogischer Forschung
  • Politik und Sonderpädagogik