zum Inhalt springen

Posterpreis der DGfN für Dr. Nadine Scholten

Das Bild zeigt Frau Dr. Scholten mit ihrem Gutschein und die DGfN Vertreter.
Foto: Aey Congresse GmbH/Michael Lindner

Dr. Nadine Scholten hat für ihr Poster „Der Einfluss persönlicher und struktureller Faktoren auf die Einstellung zur Peritonealdialyse von ambulant tätigen Nephrologinnen und Nephrologen in Deutschland“ den Posterpreis der DGfN (Deutschen Gesellschaft für Nephrologie) erhalten.
Frau Dr. Scholten und Ihre Kolleg*innen des IMVR Projektes MAU-PD (Multidimensionale Analyse der Ursachen für die niedrige Prävalenz der ambulanten Peritonealdialyse in Deutschland) stellten Ihre Forschungsergebnisse Mitte Oktober auf der Jahrestagung der DGfN und dem DKVF (Deutschen Kongress Versorgungsforschung) vor.
Die hohe Anzahl an Beiträgen zum Thema Nierenerkrankungen für die Versorgungsforschung zeigt die Relevanz des Themas.

Die vorgestellten Poster finden Sie hier.