zum Inhalt springen
SUSHI

Summer School Inklusiv

Das Bild zeigt Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Veranstaltung, die miteinander im Gespräch sind.
Foto: Jens Wagner-Brause

Vom 2. bis 6. September 2019 veranstaltete der Lehrstuhl Pädagogik und Didaktik bei Menschen mit geistiger Behinderung in Kooperation mit dem Verein KuBus e.V. und der Diakonie Michaelshoven e.V. die „Summer School inklusiv“ (kurz: SUSHI). Damit wurde erstmals ein partizipatives und barrierefreies Veranstaltungsformat für Menschen mit geistiger Behinderung sowie Studierende aller Lehrämter der UzK umgesetzt.
Das Projekt SUSHI hat zum Ziel, inklusive Hochschulbildung in einem ersten Schritt zu realisieren, indem Menschen mit geistiger Behinderung im Kontext einer inklusiven Lerngruppe Einblicke in universitäres Lernen gegeben werden.

Durch eine Förderung des Diversity-Projekt-Fonds der Universität zu Köln werden im Anschluss an die Veranstaltungswoche die Erkenntnisse genutzt, um Möglichkeiten der Verankerung derartiger partizipativer Veranstaltungs- und Forschungsformate im universitären Bereich zu erarbeiten.

 

Weitere Infos zur Veranstaltung finden Sie hier.

Weitere Projekte des Lehrstuhls finden Sie hier.