zum Inhalt springen
Organisationales Handeln in non-formalen Bildungseinrichtungen unter den Vorzeichen der Digitalisierung

Profession – Organisation – Digitale Medien

Auf dem Bild abgebildet sind von links nach rechts: Dr. Sascha Koch, Sara Kirchhoff, Dr. Harald Gapski, Maike Altenrath, Jun.-Prof. Dr. Sandra Hofhues, Christian Helbig, Prof. Dr. Nadia Kutscher.

V.l.n.r.: Dr. Sascha Koch, Sara Kirchhoff, Dr. Harald Gapski, Maike Altenrath, Jun.-Prof. Dr. Sandra Hofhues, Christian Helbig, Prof. Dr. Nadia Kutscher

Am 29. und 30. August fand der rahmengebende Workshop des PODium-Projekts im Grimme-Institut in Marl statt. In Zusammenarbeit mit und Förderung durch das Grimme-Forschungskolleg wurden hierbei weitere Facetten von Digitalisierung und deren Manifestation in den Bereichen der Sozialen Arbeit und der Erwachsenenbildung herausgearbeitet und in fachbereichspezifischen Fragestellungen konkretisiert. Die unter anderem in leitfadengestützen Interviews gewonnenen Erkenntnisse sollen demnächst publiziert werden.
Das Projekt läuft noch bis Ende des Jahres 2019.

Leitung des Projekts: Jun.-Prof. Dr. phil. Sandra Hofhues - Juniorprofessorin für Mediendidaktik und Medienpädagogik an der Universität zu Köln (sandra.hofhuesSpamProtectionuni-koeln.de)

Projektbeteiligte der Universität zu Köln:

  • Jun.-Prof. Dr. Sandra Hofhues (Mediendidaktik/Medienpädagogik)
  • Prof. Dr. Nadia Kutscher (Erziehungshilfe und Soziale Arbeit)
  • Prof. Dr. Michael Schemmann (Erwachsenenbildung/Weiterbildung)

Projektbeteiligter am Grimme-Institut:

  • Dr. Harald Gapski (Grimme Forschung)

Weitere Beteiligte:

  • Prof. Dr. Ursula Unterkofler (Theorien und Methoden der Sozialen Arbeit, Katholische Stiftungshochschule München)
  • Dr. Sascha Koch (Bochum)

 

Weitere Projekte des Lehrstuhls finden Sie hier.